Tipps zur Anwendung

Milchsäure: Wirksam, pflegend und einfach in der Anwendung

Milchsäurekuren haben sich millionenfach zur Stabilisierung und Regeneration des Scheidenmilieus bewährt. Im Verlauf einer 7-Tage-Kur werden z.B. bei der KadeFungin Milchsäurekur insgesamt 40 g Gel mit hygienischen, einmal anzuwendenden Applikatoren (auch praktisch für unterwegs!) in die Scheide eingeführt. Neben der Versorgung der Scheidenhaut mit wertvoller Milchsäure (welche wiederum die Vermehrung der wichtigen Milchsäurebakterien ankurbelt), befeuchtet das Vaginalgel auch die angegriffene Haut des Intimbereichs. Bei Scheidentrockenheit (z.B. in den Wechseljahren oder unter Pilleneinnahme) hat das Milchsäuregel ebenfalls eine angenehm befeuchtende Wirkung.

  • Applikator mit Milchsäure nach unten schlagen

    Applikator nach unten schlagen

  • Verschlusskappe abdrehen

    Verschlusskappe abdrehen

  • Applikator vorsichtig einführen, dann herausziehen und dabei gleichmäßig auf das Gelreservoir drücken – die Milchsäure wird automatisch auf die Scheidenschleimhaut aufgetragen.

    Applikator vorsichtig einführen, dann herausziehen und dabei gleichmäßig auf das Gelreservoir drücken – die Milchsäure wird automatisch auf die Scheidenschleimhaut aufgetragen.

Das Vaginalgel wird einmal täglich aufgetragen

Die Milchsäurekur sollte an sieben aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt werden. Die Anwendung nimmt nur einmal täglich kurze Zeit in Anspruch.

So geht’s:

  1. Applikator nach unten ausschlagen
  2. Verschlusskappe abdrehen
  3. Applikator vorsichtig einführen
  4. Applikator langsam herausziehen und dabei gleichmäßig auf das Gelreservoir drücken – das Vaginalgel wird automatisch auf die Scheidenschleimhaut aufgetragen.

Die Einmal-Applikatoren sind sehr praktisch und hygienisch in der Anwendung: Man muss den einzuführenden Teil nicht berühren, beim Herausziehen kommt man nicht in Berührung mit Scheidenflüssigkeit.

Wichtig: Stets vor dem Schlafengehen anwenden

Um ein Herauslaufen des Gels zu vermeiden, sollte eine Milchsäurekur grundsätzlich abends vor dem Schlafengehen in die Scheide eingeführt werden. Die KadeFungin Milchsäurekur wurde speziell für die Anwendung im sensiblen Intimbereich entwickelt. Sie ist gynäkologisch und dermatologisch getestet. Das Gel ist frei von Duft- und Farbstoffen.

Vorbeugung

Keine Frage, die bakterielle Vaginose ist eine unangenehme Angelegenheit. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Mit einfachen Maßnahmen kann jede Frau dafür sorgen, dass sich die Erkrankung nicht so schnell wiederholt.
Lesen Sie mehr

Beim Frauenarzt

Auch beim normalerweise harmlosen Scheidenpilz gibt es Krankheitsverläufe, die einen Besuch beim Arzt notwendig machen. Ganz wichtig: Eine bakterielle Vaginose muss von dem Frauenarzt behandelt werden.
Lesen Sie mehr