Tipps zur Anwendung 2018-01-31T10:02:58+00:00

Tipps zur An­wendung der Kombi-Packung

Die Kombination aus Vaginaltabletten und Creme wirkt genau dort, wo sie den Scheidenpilz bekämpfen soll: im äußeren und inneren Bereich der Scheide, bzw. der Schamlippen. Die Anwendung beansprucht nur kurze Zeit und ist unkompliziert.

Nach drei Tagen ist Scheidenpilz meist besiegt

Der in den Vaginaltabletten und Creme (z.B. bei KadeFungin 3) enthaltene Wirkstoff Clotrimazol benötigt meist nur kurze Zeit, um den Erreger von Scheidenpilz unschädlich zu machen. Die Anwendung von Präparaten gegen Scheidenpilz umfasst deshalb meist nur drei Tage. Die Kombination aus Vaginaltabletten für die Anwendung in der Scheide und Creme für den äußeren Bereich und die Schamlippen hat sich dabei besonders bewährt. Häufig sind beide Areale, wenn auch nicht immer bemerkbar, von der Pilzinfektion betroffen.

Vaginaltabletten mit dem Applikator hygienisch und sicher einführen

Vaginaltablette in den Applikator einsetzen
Applikator mit Vaginaltablette vorsichtig einführen
Applikator auseinander nehmen und reinigen

Vaginaltabletten sollten mit einem Applikator (sowohl in der Einzel-, als auch in der Kombipackung enthalten) in die Vagina eingeführt werden. Ist die Einführhilfe aus Plastik, kann sie mehrmals benutzt werden und ist sehr hygienisch: Pilze können an der Oberfläche des Applikators nicht haften bleiben. Nach der Anwendung können Sie den Applikator mit warmem Wasser abspülen und vorsichtig abtrocknen.

KadeFungin 3 Kombi-Packung

Die Akut-Therapie bei Scheidenpilz

KadeFungin3
mit Clotrimazol

KadeFungin 3 Kombi-Packung

KadeFungin 3 ist seit Jahren das Mittel der Wahl*. Es ist gut verträglich, sicher und zuverlässig und einfach in der Anwendung. Frauen, die an Scheidenpilz erkrankt sind, können sich KadeFungin3 ohne vorherigen Arztbesuch in der Apotheke kaufen. Das Arzneimittel kann auch in der Stillzeit und Schwangerschaft angewandt werden, zur Sicherheit ist es in diesem Fall jedoch notwendig, vorher Rücksprache mit dem Arzt zu halten. Am Besten wird eine Kombination aus Vaginaltabletten und Creme über 3 Tage angewendet.

* nach verkauften Packungen, IMS Pharmatrend 10/2017

Tipps für die Anwendung

Es ist wichtig, dass Sie alle drei in der Packung enthaltenen Vaginaltabletten anwenden. Auf keinen Fall sollten Sie die Therapie vorzeitig beenden, weil schon eine Besserung eingetreten ist. Übrigens: Die Creme ist nicht nur sehr wirksam, sondern hat auch einen angenehm pflegenden Effekt auf die vom Scheidenpilz gereizte Scheidenschleimhaut.

KadeFungin3 Vaginaltabletten

  • Die Vaginaltabletten unbedingt an drei aufeinander folgenden Tagen einführen – nur so können sie optimal wirken.
  • Die Vaginaltablette möglichst tief einführen. Dies gelingt am besten mit Hilfe des Applikators, in Rückenlage bei leicht angezogenen Beinen.
  • Vaginaltabletten immer vor dem Schlafengehen anwenden (das Präparat wird durch die Körperwärme flüssig und könnte tagsüber wieder herausfließen).
  • Vaginaltabletten nicht während der Menstruation anwenden (der Wirkstoff könnte mit dem Blut wieder herausgespült werden).

KadeFungin3 Vaginalcreme

  • Die Vaginalcreme unbedingt an 3 aufeinander folgenden Tagen einführen – nur so kann sie optimal wirken.
  • Tragen Sie die Creme aus der Kombipackung mit dem Finger auf die äußeren Geschlechtsorgane.
  • Tragen Sie die Creme bis hin zum After dünn auf. Der Pilz kann sich über den gesamten Genitalbereich ausbreiten.
  • Die Creme wird gewöhnlich drei Mal täglich angewendet.
Was sind die Symptome von Scheidenpilz?

Meist dauert es nicht lange bis eine Frau bemerkt, dass ihr sensibler Intimbereich aus dem Gleichgewicht geraten ist. Denn sobald der Scheidenpilz sich ausbreitet, ist die Ruhe dahin.

Lesen Sie mehr
Wie wird Scheidenpilz behandelt?

Erfreulicherweise ist die Behandlung von Scheidenpilz unkompliziert. Betroffene Frauen können sich selbst ohne Rezept ein Arzneimittel in der Apotheke besorgen.

Lesen Sie mehr
Scheidenflora
Gesunder Intimbereich
Apothekensuche
Rezeptfrei aus der Apotheke

Sie haben Fragen zu Scheidenpilz, Scheidentrockenheit, bakterieller Vaginose oder zur Scheidenflora?

Stellen Sie uns Ihre Fragen. Unser medizinisch-wissenschaftlicher Dienst hilft Ihnen gerne weiter und beantwortet Ihre Fragen zu allgemein gynä­ko­lo­gischen Frage­stellungen, Fachbegriffen, medi­zi­nischen Zusammen­hängen und unseren Produkten. Bitte beachten Sie, dass wir zu indi­vi­duellen Gesundheits­fragen keine Auskünfte geben können. Hier bedarf es in der Regel einer medizinischen und/oder labor­medi­zinischen Untersuchung. Auch ist es uns nicht möglich, eine Diagnose zu stellen. Bei akuten medi­zinischen Fragen wenden Sie sich bitte immer an Ihren Arzt.

HerrFrau

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegeben Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine personenbezogenen Daten werden nur zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Diese Einwilligung kann stets widerrufen werden. Weitere Informationen, auch zum Widerruf, ergeben sich aus der Datenschutzerklärung.