KadeFungin Befeuchtungsovula mit Hyaluronsäure, Vitamin A + E

Die rezeptfrei erhältlichen hormonfreien KadeFungin Befeuchtungsovula mit Hyaluronsäure, Vitamin A und E wurden für die Behandlung starker Scheidentrockenheit und vaginaler Verletzungen entwickelt. Sie können auch begleitend zu physikalischen Behandlungen mit Hitze, Kälte oder Laser (Diathermokoagulation, Kryotherapie, Lasertherapie) sowie bei krebstherapiebedingter Scheidentrockenheit angewendet werden.

KadeFungin Befeuchtungsovula sind das einzige Produkt mit niedermolekularer Hyaluronsäure, Vitamin A und E. Die niedermolekulare Hyaluronsäure dringt tief in das Gewebe ein und fördert die Wundheilung und Geweberegeneration von innen. Dieser Effekt wird durch die Vitamine A und E unterstützt, die bekannt sind für ihre Immunsystem-unterstützenden Eigenschaften. Vitamin A stimuliert zudem die Differenzierung von neuen Zellen und Vitamin E schützt als starkes Antioxidans das Gewebe vor freien Radikalen.

kadefungin-befeuchtungsovula-dr-kade
Beipackzettel

KadeFungin Befeuchtungsovula – die Intensiv-Pflege bei starker Scheidentrockenheit und vaginalen Verletzungen

Bei ausgeprägter Scheidentrockenheit kann es neben Beschwerden wie Juckreiz, Brennen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr auch zu Verletzungen der Scheidenhaut kommen. Hier befeuchten, schützen und reparieren KadeFungin Befeuchtungsovula tiefenwirksam, verbessern die Elastizität der Scheidenhaut und machen sie weniger anfällig für Infektionen. Die Ovula sind:

Zäpfchen zur Anwendung in der Scheide

KadeFungin Befeuchtungsovula sind Vaginalzäpfchen, die in die Scheide eingeführt werden und ihre Wirkstoffe tief in die Scheide abgeben. Sie werden jeweils abends an 14 aufeinander folgenden Tagen angewendet. Bei Bedarf kann die Anwendung wiederholt werden.

KadeFungin Befeuchtungsovula werden auch zur Behandlung vaginaler Verletzungen eingesetzt, z.B.:

Auch zur Behandlung einer Scheidentrockenheit, die durch eine Chemotherapie  ausgelöst wurde, können KadeFungin Befeuchtungsovula dank der hormonfreien Rezeptur bedenkenlos angewendet werden.

Ursachen Scheidentrockenheit

Wer beim Sex nicht feucht wird und wiederkehrend mit Beschwerden wie Brennen, Jucken oder vaginalen Hautreizungen zu kämpfen hat, sollte etwas gegen Scheidentrockenheit unternehmen
Lesen Sie mehr

Vorbeugung Scheidentrockenheit

Scheidentrockenheit war lange ein Tabuthema für Mädchen und Frauen - und das, obwohl sehr viele davon betroffen sind. Wer unter einer trockenen Scheide leidet, kann gezielt etwas zur Vorbeugung unternehmen.
Lesen Sie mehr