Scheidenpilz Vorbeugung

Manchmal ist es beim Scheidenpilz wie bei allen anderen Krankheiten auch: Es erwischt einen einfach – trotz eines gesunden Lebensstils. Dennoch kann jede Frau einiges dafür tun, einer Scheidenpilzinfektion vorzubeugen.

Reinigung der Intimregion: So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Die Scheide ist ein sich selbst reinigendes Organ, das in Sachen Sauberkeit keine „Hilfe von außen“ benötigt. Bei der täglichen Körperpflege ist es deshalb vollkommen ausreichend, nur die äußere Intimregion zu waschen. Beherzigen Sie dabei am besten das Motto: Weniger ist mehr.

kadefungin-dr-kade-infografik-620px-02Tipps für die tägliche Intimhygiene

  • Ganz wichtig: Reinigen Sie Ihre Scheide am Besten ohne Seife und Duschgel, um die natürliche Scheidenflora im Gleichgewicht zu lassen. Intimhygiene mit warmem Wasser ist vollkommen ausreichend.
  • Mit zusätzlichen Reinigungshilfen fühlen Sie sich einfach wohler? Dann sollten Sie spezielle Waschlotionen für den Intimbereich benutzen (parfümfrei und mit einem der Vagina angepassten, „sauren“ pH-Wert – erhältlich in der Apotheke).
  • Waschen Sie Ihre Scheide mit der Hand, nicht mit dem Waschlappen (idealer Nährboden für Keime).
  • Benutzen Sie ein Extra-Handtuch für den Intimbereich. Alle 2-3 Tage wechseln, bei 60 Grad waschen.
  • Verzichten Sie auf „Pflegeprodukte“ wie Intimdeo, Puder und Intimspray. Sie bringen das empfindliche Scheidenmilieu sehr schnell aus dem Gleichgewicht.

Übrigens: Die Sorge vieler Frauen, ihr Intimbereich könne ohne die Reinigung mit Seife oder parfümierte Pflegeprodukte einen unangenehmen Geruch entwickeln, ist unbegründet. Die Vagina und auch ihr natürlicher Ausfluss sind annähernd geruchsneutral.

Schutz vor Scheidenpilz: Vitamine und reine Baumwolle

Auch jenseits des Badezimmers gibt es einfache, aber sehr wirkungsvolle Maßnahmen, um einer Infektion mit Scheidenpilz vorzubeugen.

Tipps für den Alltag

  • Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte durch vitaminreiche, ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung.
  • Tragen Sie so oft wie möglich Unterwäsche aus reiner Baumwolle, diese lassen sich bei höheren Temperaturen waschen (< 60°C ). So können vorhandene Hefen abgetötet werden.
  • Stabilisieren Sie Ihr Scheidenflora nach einer Behandlung mit Antibiotika mit KadeFungin Milchsäurekur

Scheidenpilz Medikamente

Nicht selten trifft Scheidenpilz auch Frauen, die einen gesunden Lebensstil pflegen. Viele fragen sich dann: Warum gerade ich? Eine mögliche Ursache können Medikamente sein, die eine Infektion begünstigen.
Lesen Sie mehr

Scheidenpilz Hygiene

Sehr viele Frauen haben das Bedürfnis, ihre Scheide ganz besonders frisch und sauber zu halten. Allerdings ist es oft gerade die regelmäßige Intimhygiene mit Duschgel und Seife, die einer Infektion mit Scheidenpilz den Weg ebnet.
Lesen Sie mehr